Thyrow mag zwar „nur“ ein kleiner Ort südlich von Berlin sein, aber Tradition wird dafür dort groß geschrieben. So betreiben die Agrarwissenschaftler der Humboldt-Universität zu Berlin seit inzwischen über 80 Jahren in Thyrow einen Forschungsstandort für Feldversuche. Noch länger zurück in der Zeit muss man gehen, wenn man die Anfänge des landwirtschaftlichen Betriebes von Rainer Herzlieb finden möchte. So wurde die heute noch erhaltene Scheune um 1890 gebaut, also zu einer Zeit als Otto von Bismarck noch Reichskanzler und Wilhelm II. Kaiser war. Kaum 30 Jahre später, ohne Kaiser und in der ganz jungen Weimarer Republik, übernahm Urgroßvater Willi Herzlieb den Betrieb und führte ihn als Landwirt und Hausschlachter bis in die 1950er Jahre.

Neustart nach langer Pause

Und damit gewissermaßen in eine Art Winterschlaf hinein, denn in der sozialistischen DDR waren eigenständige Familienbetriebe nicht mehr erwünscht. Aber ganz konnte man die Herzliebs nicht davon abhalten und so führten sie die Tradition so gut es ging im Nebenerwerb weiter. Bei so viel (Herz)Liebe zur Landwirtschaft war es nur folgerichtig, dass nach dem Ende der DDR der Neustart gewagt wurde. Nachdem seine Eltern den Hof wieder in die Selbstständigkeit überführten, übernahm Rainer Herzlieb zum Ende der 1990er-Jahre den Hof. Zusammen mit seiner Familie ist er zurecht stolz auf die Mutterkuhherde mit eigener Nachzucht, die Schweine und den erfolgreichen Ackerbau. Von den Feldern kommt das Futter für alle gehaltenen Tiere und das Stroh als Einstreu im Schweinestall.

Alte Traditionen, alte Rezepte und guter Geschmack

Auch an die Tradition des Hofschlachtens wurde erfolgreich angeknüpft. Die Kunden können von Mitte Oktober bis Ende März das Fleisch der Rinder und Schweine im Hofladen kaufen. Daneben gibt es auch frische Wurst und ganzjährig Wurstkonserven und Geräuchertes. Zum Einsatz kommen dabei natürlich keine künstlichen Aromastoffe. Warum auch. Schon Willi Herzlieb wusste ja vor hundert Jahren, wie man leckere Lebensmittel mit guten Gewürzen und ohne „moderne“ Helferlein herstellt. Und genau darum schmeckt es den Kunden aus Berlin und dem Umland dort so gut. Also, nichts wie hin und selber ausprobiert.



Nächste Schlachtetermine

09. & 23. Oktober 2021

06. & 20. November 2021

04. & 18. Dezember 2021

15. & 29. Januar 2022

12. & 26. Februar 2022

12. & 26. März 2022

09. April 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.