Was hat das alte Motto eines nicht ganz unbekannten Sportartikelherstellers aus den USA mit regionalen Lebensmitteln zu tun? Nun, ganz einfach: Ich bin diesem Motto gefolgt und habe diese Plattform ins Leben gerufen.

Warum, das möchte ich gerne ein wenig ausführlicher erklären. Ich beschäftige mich seit einigen Jahren beruflich mit dem Thema Regionalität und freue mich, dass es inzwischen einen wesentlich höheren Stellenwert hat als früher. Wenn wir alle uns mehr von regionalen Lebensmitteln ernähren, hat es viele Vorteile, angefangen bei den nicht notwendigen Transporten.

Wegweiser
Wegweiser beim Cape Foulwind, Tauranga Bay, Südinsel, Neuseeland – Quelle Adobe Stock

Allerdings ist es immer noch nicht ganz einfach herauszufinden, wo es Gutes aus der Region gibt. Gerade viele der kleinen Erzeuger haben weder die Zeit noch die Infrastruktur, eine eigene Homepage zu betreiben. Natürlich gibt es auch eine Anzahl an schönen Webseiten, aber diese zu finden ist ein mühsames Unterfangen. Und ich habe leider noch keine Plattform entdeckt, auf der eine große Anzahl an Geschäften und Erzeugern zu finden ist.

Aus eigener Erfahrung scheitert es bei den Plattformen meist an ganz einfachen Problemen, häufig aber auch daran, dass zu viele Köche den Brei verderben. Und an dieser Stelle kommt nun berlin-brandenburg-regional.de ins Spiel. Hier gibt es nur einen Koch, der dazu noch ehrenamtlich arbeitet. Nach und nach soll sich diese Seite zu einem Wegweiser entwickeln der dafür sorgt, dass Kunde und Anbieter sich leichter finden.

Anregungen nehme ich gerne auf, und natürlich können sich auch Erzeuger und Verarbeiter an mich wenden wenn sie auf der Plattform erwähnt werden möchten. Kosten entstehen ihnen dabei keine, berlin-brandenburg-regional.de ist ein Non-Profit-Projekt.

One Reply to “Just Do It!”

  1. Hallo Herr Meierhöfer,

    nach unserem Wiedersehen neulich im Rahmen des Tourismus-Stammtisch auf dem Baruther Weinberg habe ich mir Ihre BBR-Seite angeschaut: Toll! Echt, mit viel Sinn fürs Regionale und trotzdem mit einer gewissen „urbanen Eleganz“ – Glückwunsch!

    Wir, d.h. das IKU, möchten gerne mit unserem Weinberg auf der Seite vertreten sein. Was müssen/dürfen wir tun?
    Ich war eine Woche im Urlaub, bin aber jetzt wieder da und auch einigermaßen regelmäßig in Baruth. Wir können uns also gerne mal zu einem Gespräch treffen.
    Ich freu mich drauf!
    Beste Grüße,
    Anja Osswald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.